Archiv für die Kategorie ‘Reinickendorf’

Goldener Adler

Veröffentlicht: Februar 28, 2014 von eckenonkel in Reinickendorf
Schlagwörter:, , ,

Goldener-Adler_Reinickendorf

Die Eckkneipe als Männerdomäne – mit dieser weitverbreiteten Sicht räumt der Goldene Adler in der Schillingstr. 26 (im Übrigen zu Recht) gründlich auf. Bereits beim Eintreten wurden wir von zwei Damen mittleren Alters, die es sich am Tresen gemütlich gemacht haben, recht derbe empfangen. Die Wirtin – nicht unfreundlich aber gleichermaßen unprätentiös – rundete das Trio ab. Den Herrn am Tresen, der als einziger weiterer Gast in der Rolle des Statisten anwesend war, kann man in dieser Konstellation nur als Quotenmann bezeichnen.

Während der Goldene Adler ansonsten eine mittelmäßige Kneipe ist, die von deutlich interessanteren und gemütlicheren Etablissements im Goldgräberbezirk Reinickendorf umgeben ist, so war uns die Erfahrung der Eckkneipe als praktisch reiner Frauendomäne neu. Allein dies lohnt einen Besuch, wenngleich dieser vermutlich nur von kurzer Dauer sein wird, da ein privates Gespräch in dieser Konstellation praktisch nicht möglich war. Alles in allem: interessant, aber für ein gepflegtes Bier in Ruhe und Frieden unbrauchbar.

Advertisements

Oldieclub

Veröffentlicht: Februar 19, 2014 von eckenkneipier in Reinickendorf
Schlagwörter:,

Oldiesclub_Reinickendorf

Mit dumpfen Dröhnen durchbricht nur wenige hundert Meter über uns ein unförmiger Schatten die dunklen Wolkenmassen. In der Luft liegt ein Hauch von Kerosin, am Boden treibt der kalte Ostwind Tüten und Zigarettenstummel vor sich her. Unschwer zu erraten: Diesmal hat es uns nach Reinickendorf verschlagen – dem Geheimtipp findiger Immobilienhändler, aber auch Geheimtipp für alle Eckkneipenfreunde. (mehr …)

Daggi’s Einflug 1

Veröffentlicht: Juni 20, 2013 von eckenonkel in Reinickendorf
Schlagwörter:, , ,
Daggis Einflug

Daggis Einflug

Zugegeben: man muss etwas weiter reisen, um hierher zu kommen. Aber ein Ausflug zu Daggi’s Einflug lohnt sich. Freundlich begrüßt tritt man in diese Eckkneipe der anderen Art ein und fühlt sich wie Thomas Gottschalk und Mike Krüger in „Die Einsteiger“: nämlich erstmal völlig überrascht vom Geschehen. Etwas Strandbarflair gepaart mit viel Eckkneipenflair führen in der Mischung zu deutlich mehr Lebendigkeit, als man dies vom sonst mitunter etwas schweigsamen Eckkneipengänger gewohnt ist. Den nun Besorgten sei gesagt: es gibt keine Grund zur Sorge. Nach einem kurzen Überraschungsmoment hat man sich mit der ungewohnt lauten Musik angefreundet und eigentlich ist alles wie immer. Die Cocktailbar an der Seite irritiert nur kurz, denn insgesamt handelt es sich um eine Eckkneipe mit gewohnt gutem Schultheissbier und einer netten Wirtin. Gut, die eigene Homepage (http://daggis-einflug.npage.de/) ist unüblich, kann jedoch als vorbereitende Lektüre empfohlen werden. Und dann bleibt noch die Frage: was wird eigentlich aus Daggi’s Einflug nach dem Ende von Tegel? Unser Vorschlag: Daggis Ausflug. Zum Beispiel zum Frühschoppen. Hier hilft die Karte auf der Homepage schon jetzt zur Ausflugsplanung.