Archiv für die Kategorie ‘Schöneberg’

Bülow-Kneipe

Veröffentlicht: Oktober 3, 2013 von eckenonkel in Schöneberg
Schlagwörter:, , ,

Buelow-Kneipe_Charlottenburg.DNG-4

Vorab: wir wollen niemanden verleumden, sondern sind rein im Auftrag der Aufklärung unterwegs. Und in diesem Sinne sei gesagt, dass das Etablissement in der Bülowstraße mit dem auffallend unauffälligen Namen ‚Bülow-Kneipe‘ wirkt wie ein Treffpunkt für entweder Geheimagenten oder Großkriminelle (oder beides). Bemerkenswert geheim wirkende Herren mittleren Alters sitzen hinter ihren Zeitungen und irgendwie erinnert der Laden subtil an einen Strip Club. Alles höchst verdächtig, gerade in der Nähe der berüchtigten Kurfürstenstraße und ganz egal was dahinter steckt (nur der Klarheit halber: mit Sicherheit rein gar nichts) regt die Bülow-Kneipe die Phantasie an. Wer von alldem nichts wissen will, dem bleibt eine solide Eckkneipe mit bestenfalls durchschnittlichem Bier, aber in der für Schöneberger Kneipen typischen Insellage, d.h. drumherum gibt es weit und breit keine andere ordentliche Pinte. Zumindest diese Tatsache macht die Bülow-Kneipe zu einem willkommenen Ziel, auch für phantasielose Eckkneipengänger. Wir wünschen viel Spaß beim Besuch und bitten um einen herzlichen Gruß an die Schlapphüte aus der Bülowstraße!

Advertisements

Katzler-Stübchen – bei Kerstin

Veröffentlicht: Oktober 3, 2013 von eckenonkel in Schöneberg
Schlagwörter:, , ,

Katzler-Stuebchen_Kreuzberg

Nur wenige Meter neben der S-Bahnstation Yorckstraße gelegen ist das Katzler-Stübchen eine nette wenngleich zweitrangige Alternative zum ‚Umsteiger‘, der ebenfalls direkt an der Haltestelle seine Pforten öffnet. Nicht ganz so lebendig und herzlich wie der Umsteiger ist das Katzler-Stübchen dennoch eine Kneipe vom alten Schlage, die Tradition und Gemütlichkeit ausstrahlt. Die Wirtin, vermutlich Kerstin, ist nett, das Berliner Kindl ganz lecker und man fühlt sich durchaus wohl. Das ist auch gut so, denn das Stübchen ist quasi die letzte Station vor der Schöneberger Kneipenödnis, will heißen: weiter nach Südwesten hinaus dünnen sich die Eckkneipen spürbar aus. Umso mehr ein Grund, diesem letzten Brückenkopf durch einen Besuch den Rücken zu stärken.

Zur Haltestelle bei Nico

Veröffentlicht: März 8, 2013 von eckenonkel in Schöneberg
Schlagwörter:, , ,

Zur-Haltestelle_Schoeneberg

Unweit der Ringbahnhaltestelle „Schöneberg“ liegt eine andere Haltestelle – nämlich die von Nico. Und es lohnt sich tatsächlich, hier einmal anzuhalten, denn hier besticht das Interieur durch Gemütlichkeit und Ursprünglichkeit. Ölgemälde, Häkeldeckchen und Holzvertäfelung kontrastieren mit der Hektik der Hauptstraße. Dies wissen auch die Einheimischen zu schätzen und so zieht die „Haltestelle“ Menschen aller Alterklassen an, die hier abends in Ruhe noch bei einem Getränk ein Gespräch suchen. Kurzum: unter den echten Eckkneipen, die sich ihren urtümlichen Charme erhalten haben, spielt die Haltestelle weit oben mit und ist damit weit mehr, als nur ein Zwischenstop bevor die nächste Bahn fährt.

Adresse: Dominicusstr. 36, 10827 Berlin

Alt-Berliner Kneipe Zum Umsteiger

Veröffentlicht: Dezember 4, 2012 von eckenonkel in Schöneberg
Schlagwörter:, , ,

Zum-Umsteiger_Schoeneberg

Ein wunderschönes Einstiegslokal für Umsteiger, Aussteiger und Freunde der Eckkneipenkultur. Bestechend ist die zentrale Lage direkt am S-Bahnhof Yorckstraße. Die zuvorkommende Besitzerin serviert dem in das Lokal Einsteigenden auf Wunsch Buletten mit Kartoffelsalat und das Bierchen ist frisch und perfekt gezapft. Ein wunderbarer Rückzugsraum nach getaner Arbeit.

Narkosestübchen

Veröffentlicht: November 22, 2012 von eckenonkel in Schöneberg
Schlagwörter:, , , ,

Ansicht Narkose Stübchen

Der Klassiker. Ungeschlagen.